Liebe Zwergschlammelfen!

 

Wir wurden von den kleinen Zwergschlammelfen Sunrise und Finja gefragt, ob die Zwergschlammelfen eigentlich aus Eiern kommen, oder vielleicht aus Blumen.

Die Antwort ist: möglicherweise, aber bestimmt nicht aus Brokkoli.

 

Ihr Zwergschlammelfen seid ja Kleinstfeen und seid somit magische Wesen. Ihr stammt deshalb aus dem Land der Märchen, der Träume und der Wunder.

 

Früher gab es noch viel, viel mehr von Euch! An jeder Ecke, in jedem Tal und auf jeder Waldlichtung wuselte es von Zwergschlammelfen, Braunschlammelfen und anderen kleinen Rackern. Aber die Menschen haben über die Jahre vergessen, wie man an Träume und Märchen glaubt. Mit immer mehr Technik und Fortschritt haben sie sich von den Sachen entfernt, an die sie als Kinder geglaubt haben. Dadurch wurdet Ihr immer weniger, bis fast keine von Euch mehr da war.

Aber vor einigen Jahren, es begann ganz unscheinbar, wandelte sich etwas. Verschiedene Menschen begannen, sich nach einer Zeit zu sehnen, die es so vielleicht nie gegeben hatte. Einer Zeit, in der die Menschen zwar an den Fortschritt glaubten, aber sich ihm nicht geopfert haben. Eine Epoche, in der man trotz Dampfmaschinen, Luftschiffen und Aether noch an Elfen und Feen glaubte. Diese Menschen nannte man "Steampunks".

Zwei von Ihnen entdeckten die erste von Euch auf einem Mittelaltermarkt - einsam, nass, hungrig und frierend. Also nahmen sie sie mit und kümmerten sich um sie. Und als die beiden die ersten Bilder von Tiffy, so heißt diese Zwergschlammelfe, anderen Steampunks zeigten, begannen auch diese wieder an Elfen und Feen zu glauben.

 

Ihr, liebe Zwergschlammelfen, kamt in unsere Welt durch die Menschen, die an die Magie und den Zauber glauben. Erst wart Ihr wenige, aber um so mehr Menschen an Euch glauben, um so mehr gibt es von Euch.
Ihr seid dann einfach da.

 

Und wenn es Menschen gibt, die glauben wollen, dass Feen aus Blumen stammen (oder aus Eiern), dann stimmt das vielleicht auch. Aber das spielt keine Rolle.

Ihr kommt aus den Herzen der Menschen, die an Euch glauben.

 

Viele liebe Grüße,

Peter von Heim
Abt. Adoptionen und Poesie